[Cc-ch] Hinweis: Veranstaltungsreihe Digitale Allmend, Zuerich

Daniel Boos boos at trash.net
Thu Oct 13 03:03:01 EDT 2005


Hallo
Die Veranstaltungsreihe ist sicher fuer einige hier interessant.
Gruss
Daniel


Veranstaltungsreihe Digitale Allmend - http://www.allmend.ch
PDF: http://www.allmend.ch/docs/51009_allmend_infotexte.pdf

Do 20.10.2005 - Geschichte, Konflikte und Lizenzen: Blick auf die
digitale Allmend
– Monika Dommann - Maschinen, Informationen und die Universalisierung
des Urheberrechts: Ein Blick zurück
– Felix Stalder - Konflikte am Ende der Gutenberg Galaxis
– Alex Schröder - Lizenz heisst Erlaubnis: Was erlauben GPL, BSD
Lizenzen und CC Lizenzen?

Do 3.11.2005 - Wissen in der digitalen Allmend: Software, Wikipedia und
Blogs
– Marcus M. Dapp - Freie Software -- Quelle digitaler Nachhaltigkeit
– Christian Seidl -Wikipedia oder Sinn und Unsinn einer
Open-Source-Enzyklopädie
– Michael Wechner - FUD- Fear Uncertainty Doubt
– Sandro Feuillet - Weblogs, jedem Bürger seine Zeitung?

Do 17.11.2005 - Kultur in der digitalen Allmend: Podcasting, Creative
Commons und Musik
– Markus Koller - Podcasting als Chance für Netzlabels und Musiker?
– Andrea Pestoni - Label Alpinechic – Alpinechic
– sonicsquirell.net u.a.

Do 1.12.2005 - Diskussion - Was tun?Wie weiter? Wege zur Digitalen Allmend

Kennen Sie Wikipedia, Blogs, Podcasts, den Apache Webserver oder
Creative Commons? Im Rahmen der vierteiligen Veranstaltungsreihe
"Digitale Allmend" werden diese Projekte und andere vorgestellt,
diskutiert und Hintergründe aufgezeigt.

Die Veranstaltungsreihe "Digitale Allmend" im Clubraum der Roten Fabrik
in Zürich besteht aus drei thematischen Abenden mit Referaten und einer
Diskussion rund um das Thema des geistigen Eigentums in der
Informationsgesellschaft und dessen zukünftige Entwicklung.

Der Auftakt findet am Donnerstag, 20.10.2005 mit drei Vorträgen unter
dem Motto "Blick auf die Allmend" statt. Die Historikerin Monika Domman
zeigt mit einem Blick zurück, wie in der Vergangenheit bei neuen
Technologien Anpassungen des Urheberrechts ausgehandelt wurden. Felix
Stalder's Referat setzt sich mit dem wachsenden Konflikt zwischen
Verfechtern eines eingeschränkten und den Verfechtern eines offenen
Zugangs zu Wissen auseinander. Zum Abschluss stellt Alex Schröder freie
Lizenzen vor, welchen das Urheberrecht benutzen, einen offenen und
freien Zugang zu Wissen zu garantieren.

Das Thema der zweiten Veranstaltung am Donnerstag 3.11.2005 ist die
Wissensallmend. Marcus M. Dapp zeigt auf, wie sich Freie/Open Source
Software in den letzten 20 Jahren entwickelt hat und weshalb sie wichtig
ist für eine digitale Nachhaltigkeit. Christian Seidl, Wikipedianer,
berichtet aus seinen Erfahrungen mit Wikipedia. Michael Wechner,
Mitentwickler freier Software, berichtet aus seinen Erfahrungen mit der
Freien/Open Source Bewegung und Sandro Feuillet spricht über Blogs als
neue Technologie für die Verbreitung von Nachrichten.

Das Thema der dritten Veranstaltung am Donnerstag 17.11.2005 ist die
Kulturallmend. Der Schwerpunkt des Abends ist Musik, wobei neue
Verbreitungstechnologien, wie Podcasting, Netzlabels und die Nutzung von
freien Lizenzen, wie Creative Comons für Musiker thematisiert werden.

Abgeschlossen wird die Veranstaltungsreihe am Donnerstag 1.12.2005 mit
einer Diskussion mit dem Titel: "Was tun? Wie weiter? Wege zur Digitalen
Allmend".

Die Veranstaltungen bestehen jeweils aus kurzen Referaten zum Thema und
einer anschliessenden gemeinsamen Diskussion.

Die Veranstaltungen finden am Donnerstagabend ab 20:00 Uhr im Clubraum
der Roten Fabrik, Zürich statt. Sie werden organisiert vom Konzeptbüro
der Roten Fabrik.

Weitere Infos sind auf der Webseite http://www.allmend.ch zu finden.

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie auf die Veranstaltung aufmerksam
machen können.

Für Fragen und weitere Informationen erreichen Sie uns telefonisch unter
079 655 46 84 oder per e-mail info at allmend.ch.

Mit freundlichen Grüssen
Daniel Boos, Thomas Bader


-- 
Digitale Allmend - Wissen und Kultur im Netz
http://www.allmend.ch

http://www.allmend.ch




More information about the Cc-ch mailing list