[CC-at] fragen zum Buch Sternenkind.info

Roland Alton-Scheidl ras at fhv.at
Tue Oct 2 02:43:54 EDT 2007


Sehr geehrte Frau Tegenthoff,

ich kann Ihnen unverbindlich einige Tipps aus der Sicht von Creative Commons 
zur Ihrer geplanten Publikation zusammenstellen - diese sind jedoch 
unverbindlich. Für verbindliche Auskünfte müssen wir Sie darauf hinweisen, 
dass dies Rechtsanwälte machen.

Wenn Sie in Ihrem Buch Beiträge zusammentragen, müssen Sie auf jeden Fall die 
Rechte mit den Autoren klären.

Da viele offenbar nicht namentlich genannt werden wollen, bietet sich CC nicht 
an, denn ein fixer Bestandteil jeder CC Lizenz ist "Attribution", also die 
Namensnennung. Ansonst würde ich Ihnen die Version "Namensnennung - Share 
Alike" empfehlen. Alternativ wäre die Free Document License zu verwenden, 
diese lommt ohne Namensnennung aus, oder sie schlagen den Beitragenden vor, 
dass ihre Werke unter die "Public Domain" gestellt werden - hierzu gibt es 
auf der CreativeCommons.org Seite auch eine Vorlage.

Bei Beiträgen aus anderen Medien (Zeitschriften etc) müssen sie diese entweder 
richtig zitieren oder bei längeren Passagen die Rechte im Einzelfall mit dem 
Verlag klären. Ein kurzes e-mail zur Klärung kann schon genügen, noch besser 
ist es, wenn der Beitrag bei http://RegisteredCommons.org vom Autor abgelegt 
wird, denn dann können Sie immer nachweisen, wie die Autorin den Beitrag 
Ihnen überlassen hat. Dort kann ein Autor alle CC Lizenztypen, GPL und PD 
auswählen, aber auch selbst in ein Kommentarfeld die Bedingungen zur 
Weitergabe formulieren.

Bei der Rechtssprechung sollten Sie für jenes Land entscheiden, in welchem Sie 
als Urheberin leben.

Ihr Buch wird wahrscheinlich Beiträge mit unterschiedlichen Lizenzen haben. 
Das kann auch so sein, sofern sie diese Lizenzen entsprechend bei jedem 
Artikel ausweisen. Letztlich muss der Verlag damit leben können. CC 
lizensierte Bücher verkaufen sich durchaus gut, weil eben Teile 
weiterverwendet werden dürfen oder das Buch online weitergereicht werden kann 
(wenn online verfügbar). 

-RAS



On Monday 01 October 2007 11:44:42 Office Sonnenstrahl wrote:
 :  Hallo, liebe CC Freunde, ich bin neu in eurer Runde. Ich habe mich
 :  angemeldet, weil ich Unterstützung benötige für mein erstes Buchprojekt.
 :
 :
 :
 :  Als Autorin bin ich in Österreich daheim und aktuell österr.
 : Staatsbürgerin (als Kind war ich Deutsche) – aber mein Buch wird in
 : Deutschland bei www.bod.de in Druckgehen – gilt da der österr.
 : Lizenzvertrag oder der deutsche Lizenzvertrag?
 :
 :
 :
 :  Und die nächste Frage behandelt die unterschiedlichen  Schutzbedürfnisse.
 :
 :  Gemäß meinem Motto: bestehendes zusammenzufügen und fehlendes zu ergänzen
 :  ist ein Buch dabei zu entstehen, das ca 450 – 500 Seiten haben wird.
 :
 :  Etwa 80% des Buches besteht aus Texten und Fotos, deren Schreiberling bzw
 :  Fotograf andere waren (Journalisten, Texte (keine Fotos!) aus div.
 : Ausgaben von Printmedien, Fachbereichsarbeit einer auszubildenden,
 : wissenschaftlicher Betrag einer Frau Dr. – Tagungsbericht , geschrieben
 : von einer
 :  Hospizmitarbeiterin, Angaben und Fotos über ca 310 Grabstätten in
 :  Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz für Kinderleichen unter
 :  500 Gramm (erhalten durch Friedhofsbetreiber und Selbsthilfegruppen) –
 :
 :
 :
 :  Ich habe viele Autoren gefragt, ob ich ihre ohnehin vorhandenen Texte
 :  verwenden darf – dazu hieß es ja – aber als ich fragte, ob sie als CO –
 :  Autor genannt werden wollten, sagten alle nein.
 :
 :
 :
 :  Weil tatsächliche nur 20% des Textes/ Bilder auf meinem Mist gewachsen
 : ist – ersann ich den Gedanken: bilden wir doch eine Arbeitsgemeinschaft  (
 : mit dem Namen ARGE Sternenkind.info – Selbsthilfegruppe für Angehörige und
 : mitfühlende Freunde von verstorbenen Kindern – sinnvoll auch deshalb, weil
 : noch weitere Bücher geplant sind von und für diese Zielgruppe
..
 :
 :
 :
 :  Grundsätzlich bin ich dafür, das andere meine Anteile als Unterlagen zb
 : für Filme eben für andere kreativitäten verwenden dürfen,  - aber nicht
 : jeder Beitraggeber sieht das so. Welche CC wahl kommt unserem Bedürfnis
 : entgegen?
 :
 :
 :
 :  MFG
 :
 :  Gunnhild Fenia Tegenthoff
 :
 :
 :
 :  Der Verein Sonnenstrahl ist Teilnehmer der ARGE Sternenkind.info -
 :  Selbsthilfegruppe für Angehörige und mitfühlende Freunde verstorbener
 : Kinder
 :
 :  Gunnhild Fenia Tegenthoff ist Mitglied beim österr. Journalistenclub
 : (ÖJC) und Autorin
 :
 :  A 1020 Wien, Schüttelstr. 5/1/EG/2
 :
 :  Tel 004315816497
 :
 :  www.sonnenstrahl.org
 :
 :  www.gluecklose-schwangerschaft.at
 :
 :  www.sternenkind.info



-- 

Dr. Roland Alton-Scheidl
Fachhochschule Vorarlberg
T + 43 5572 792 3115




More information about the CC-at mailing list