[Cc-de] Verwaltungsfehler: GEMA kassiert auch für Nicht-Mitglieder

Bastian Grundmann noews at gmx.net
Mon Oct 13 16:45:55 EDT 2008


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1
 
Hi,

in der Piratenpartei haben wir uns auch schon Gedanken zu einer
alternativen Gema gemacht ==>  http://wiki.piratenpartei.de/GEMA_2.0

Btw, die PM bzw. der Artikel ist krass, schade das man die Gema nicht
beim Kartellamt (Missbrauch der Marktbeherrschenden Stellung) oder der
Verbraucherzentrale (geschäftschädigendes Verhalten) antiggern kann.

Gruss
Bastian  aka NoEwS  @ Openradio.cc


m.eik michalke schrieb:
> hallo christian,
>
> am Montag, 13. Oktober 2008 (19:14) schrieb Christian Grobmeier:
>> danke für den interessanten Artikel.
>
> das geht als pressemitteilung raus:
> http://openmusiccontest.org/omc-press-room/pressemitteilungen/verwaltungsfehler-gema
>
>> GEMA gehört grundsätzlich reformiert.
>
> im nächsten "linux user" (erscheint am 16. oktober incl. omc-sampler und
> artikel dazu) hab ich die idee einer community-basierten gema-alternative
> nochmal aufgeworfen. außerdem hat die redaktion noch einen blog-eintrag
von
> mir zur gema-doppelmoral bezüglich freier kultur als gast-kommentar in den
> editorialteil genommen:
>  o http://reaktanz.de/blog/pivot/entry.php?id=67
>
>> Auf deren Webseite findet sich übrigens die Angabe, das man im Falle von
>> GEMA-freier Musik das Formular zur Anmeldung auch per Mail wegschicken
>> dürfte.
>
> wir haben bis jetzt immer das online-formular zur anmeldung benutzt
> (http://tlo.gema.de). das ist *relativ* praktisch und kostet uns nach dem
> ersten einarbeitungsjahr nur noch ca. zwei-drei stunden für eine
> cd-pressung... probleme macht zum beispiel die tatsache, daß es pro titel
> genau ein feld für nachnamen und eins für vornamen gibt. wenn mehrere
> urheber/innen genannt werden müssen, wird das zwangsläufig
unübersichtlich.
> dieses mal kam auch eine woche nach der erteilten freistellung(!) des
> samplers ein anruf, wir müßten die namen alle nochmal einreichen, weil die
> zuständige sachbearbeiterein nicht wisse, welcher vorname zu welchem
nachname
> gehöre. das war kein wunder, aber auch nicht unsere schuld. die dame
drohte
> uns aber mit rücknahme der freistellung, wenn das nicht noch im laufe des
> nachmittags passierte (es war etwa 16 uhr, eine halbe stunde später war
sie
> schon nicht mehr erreichbar). aber da war eh schon alles gepresst.
>
>> Weiß eigentlich wer, wie das mit GEMA-Vermutung und Internetdownloads ist?
>
> oha... das klingt wie eine denial-of-service-attacke ;-)
>
>
> viele grüße :: m.eik
>
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.7 (MingW32)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org
 
iQIVAwUBSPOzgz8wvyuSuXPGAQLEww/+NBr3xdC7CSB0xh/NAphhguXkk4baFoFa
YqQBFtJ9PluUSAP3wHVHAQqBNBdAfuHjsmbDdnkFpZPejmaeFbbaDUHllct9at/Z
JF2InYMKNq2HmQ8LYhZ6ABRXlQEete7uzAIGgm1y/WoY99qF25StyV4yTz1521pD
hcYk2sY2DOXTkXK29C+NqaVsS0joq3DWuKsTVIJLfVC2X2rp+towX75/OYwH6wye
A7AlA3ja91CCXPWhpqUVvYm3WhAknqVECyWvLcfmDBddBijQ9cuiwZJ9Emav/E6L
z5dBmvGrcQW06IsP2qhltsOhCkoDYquaAzcNmfOo9+LX+AxeT2oKePzzoXwRnbB/
jvw8P14D714DiDJ+KhESNd/IavQTnMoKY5Z0f6Wvj0G+zY14FSLlyC8r2f9oxPVJ
a3Rv2CuRGpSS7uPTu54Fw+krShRQpyQiPOSCplZL55060oM4pdrLmK1BOamyF4ut
4kFx10J+z7DUI+t//Lackh5FJGkmOVmeNw2LFTYRiGsjihKhz8EuGW279pU3HynX
CuZ/IIEsKEnTlMjgvVb+MUA1tfh12URa5hlnYP96IQOm5F/FS3p1zHmUaQmwH0mw
aL364Dl3fi6WQe3rjTsf5/HbZlWL5/mkEnsnw2PQ+9UGcKpTEzfHx3gsbBSGNqeQ
cysRJ2EArCs=
=KLDc
-----END PGP SIGNATURE-----




More information about the cc-de mailing list