[CC-at] Die Creative Commons Bibliothek stellt sich vor

Harald Geyer harald at ccbib.org
Sun Aug 7 07:31:47 EDT 2011


Hi!

Ab sofort ist Wien um ein alternatives Projekt reicher:
Die Creative Commons Bibliothek. (http://ccbib.org/)

Öffnungszeiten: Jeden Freitag ab 16:30 im Druckraum 
(http://druckraum.lnxnt.org/) in der Redtenbachergasse 3 / Souterrain, 

und hoffentlich bald auch an anderen Orten / in anderen Städten.

Wir freuen uns natürlich über Leute, die mitmachen wollen, und haben
auch eine riesen Auswahl an möglichen Betätigungsfeldern... :)


Wir wollen Texte, die im Internet frei verfügbar sind, weil sie
entweder unter einer freien Lizenz stehen oder das Urheberrecht
bereits verjährt ist, auch in gedruckter Form zugänglich machen.

Als frei verfügbar gelten Texte für uns, wenn sie sowohl ohne
rechtliche Einschränkung als auch ohne technische Hindernisse kopiert,
gedruckt und weitergegeben werden können. Das schließt auch eine
Veränderung von Layout und Satz des Textes vor dem Drucken ein.

Für alle Texte, die bei uns in gedruckter Form im Regal stehen, haben
wir auch die nötigen digitalen Daten, um sie in gleichwertiger Form
neu auszudrucken. Daher ist es nicht weiter schlimm, falls einmal
ein Buch verschwindet und wir führen auch keine Aufzeichnungen, wer
wann welches Buch entlehnt hat. Dennoch erwarten wir uns, dass unsere
Bücher sorgsam behandelt und so bald als möglich zurückgebracht werden.
Für die Rückgabe eines Buchs ist nicht allein die Person verantwortlich,
die es ausgeborgt hat, sondern wer auch immer das Buch gerade besitzt.
Zum Beispiel ist es in unserem Sinn, wenn ein entlehntes Buch im
Freundeskreis herumgereicht wird und der letzte Leser es dann zurück
bringt.


# Wie funktioniert die Creative Commons Bibliothek?

Im einfachsten Fall steht das Buch, das du lesen willst, bereits bei
uns im Regal. Du kannst es sofort ausborgen. Wir erwarten dafür keine 
Spende und du musst auch keine Daten hergeben. Du bekommst also einen
großen Vertrauensvorschuss, bitte geh' damit verantwortungsvoll um und
bring das Buch sobald wie möglich zurück.


## Wenn alle Exemplare entlehnt sind oder du das Buch selbst drucken willst

Es kann passieren, dass alle Exemplare verborgt sind, und wir wissen in
diesem Fall auch nicht, wann wir das nächste Exemplar zurückbekommen. Es
ist deine Entscheidung, ob du warten willst oder ob du ein neues Exemplar
druckst.

Wenn du dich für das Drucken entscheidest, dann helfen wir dir natürlich
beim Drucken und Binden. Besonders beim ersten Mal brauchst du also
nichts außer dem Interesse zu lernen, wie Bücher hergestellt werden können.
Außerdem kannst du die Gestaltung des Buchs - also Format, Schriftgröße,
Layout, Cover, etc. - selbst bestimmen. Wir haben dafür auch schon einige
Standardvorlagen vorbereitet. Ob du das Buch, das du produzierst, der
Creative Commons Bibliothek gibst oder lieber ins eigene Regal stellst,
bleibt natürlich dir überlassen.

In allen Fällen - also auch wenn du ein Buch für die Bibliothek
druckst - erwarten wir, dass du die Materialkosten (für Papier,
Druckerfarbe, etc.) ersetzt.


## Ein neues Buch in die CCBib aufnehmen

Bevor ein Buch das erste Mal gedruckt werden kann sind einige
Vorbereitungsarbeiten nötig: Im Internet sind Texte typischerweise
als HTML-Datei vorhanden. Um daraus einen Druck von hoher Qualität
zu bekommen, muss der Text in ein Dateiformat, das sich für Computersatz
eignet, umgewandelt werden. Wir versuchen das (so gut es geht) zu
automatisieren, aber die Erfahrung zeigt, dass ein gewisses Maß an
manueller Arbeit notwendig ist. Außerdem muss das Ergebnis dieses
Umwandlungsprozess vor dem Drucken nocheinmal gesichtet werden.

Grundsätzlich können alle legal (das bezieht sich primär auf unser 
extrem restriktives Urheberrecht) druckbaren Texte in die Bibliothek
aufgenommen werden, sobald jemand die oben genannten Vorbereitungsarbeiten
erledigt hat. Leider ist dafür ein gewisses Maß an Arbeit, Wissen
und Erfahrung notwendig. Wir bemühen uns dieses Wissen zu vermitteln,
aber es ist klar, dass wir in den meisten Fällen helfen müssen. Wir
versuchen diesen Prozess künftig einfacher und unkomplizierter zu
machen. Es ist unser Anspruch, dass nicht wir entscheiden welche Texte
durch die Bibliothek verfügbar sind, sondern jene, die diese Texte
tatsächlich lesen bzw. drucken wollen. - Trotzdem entscheidet natürlich
jeder selbst, welche Texte er mit der eigenen Arbeit unterstützt.


Wir verzichten auf jeden urheberrechtlichen Schutz dieser Ankündigung.
anders gesagt: Weiterleiten in jeder Form erwünscht!



More information about the CC-at mailing list